Zum Inhalt springen

Frauenheilmassage

Diese Technik stammt aus einem von Andrea Eberhardt unter Mitwirkung einer österreichischen Gynäkologin entwickelten Therapie-Konzept und kann Frauen in allen Phasen des Lebens – von der Pubertät, über den Kinderwunsch, die Schwangerschaft und Geburt, bis zum Klimakterium – begleiten und ihre wunderbare Wirkung entfalten.

Die ganzheitliche Behandlungstechnik ist sehr sanft und beinhaltet:

  • Elemente der Lymphaktivierung zur Entgiftung
  • Asiatische Therapieweisen mit Techniken angelehnt  an der Creative Methode
  • Reflexzonenbehandlung und segmentales Arbeiten
  • Osteopathie-ähnliche Techniken

Sie bewirkt dadurch nicht nur Entspannung, sondern bringt vor allem die Hormone in Balance. Zur ganzheitlichen Unterstützung fließen naturheilkundliche Elemente mit ein.

Die Therapie kann alleine oder begleitend zu einer schulmedizinischen  Behandlung angewendet werden bei:

  • Hormoneller Störung
  • Menstruationsproblemen ( keine oder starke Blutung, Schmerzen, Unregelmäßigkeit)
  • Endometriose, verklebte Eileiter
  • Zysten, Myome
  • Kinderwunsch
  • Schwangerschaftsbegleitung
  • Nach Geburt oder Fehlgeburt, Rückbildung der Gebärmutter
  • Blasenschwäche, Reizblase, Inkontinenz, Gebärmutter-Senkung
  • Schilddrüsenüberfunktion/Unterfunktion
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Entgiftung/ Entschlackung/ Verdauungsprobleme
  • Hämorrhoiden
  • Migräne aus Prämenstruellen Syndromen ( PMS)
  • Vorbereitung auf die Schwangerschaft, ab dem 3. Schwangerschaftsmonat, schwangerschaftsbegleitend

Auch allgemeine Krankheitsbilder wie:

  • Hormonelle Schwankungen
  • Verdauungsprobleme
  • Diabetes Typ 2
  • Migräne
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Fettleber
  • Bettnässen usw……….

Die zu Beginn durchgeführte Detox- und Beckenbehandlung wird sitzend auf einem Hocker durchgeführt. Dabei wird der gesamte Rücken und Beckenbereich durch verschiedene Grifftechniken gelockert, Reflexzonen behandelt und der Lymphabfluss angeregt.

Für den zweiten Behandlungsteil legt man sich bequem auf die Liege, damit die Körpervorderseite, vor allem der Bauch und Beckenbereich, entsprechend massiert werden kann.

Ablauf

der Ablauf der Ganzheitlichen Frauenheil–Massage beinhaltet auch:

  • Die Behandlung von Reflexzonen und Nervenpunkten
  • Stimulation der Organe, welche für das hormonelle Geschehen mitverantwortlich sind zB Nieren, Nebennieren, Schilddrüse, Leber, Milz, Pankreas, Herz, Eierstöcke…….
  • Bauchmassage (funktionelle Störungen können positiv beeinflusst werden)
  • Behandlung und Reponierung von Gebärmutter und Blase über Reflexzonen und Osteopathie-ähnliche Griffe.